Fachbereich FS-Technische Dienste

 

Die Gründung der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) in den Jahren 2003 und 2004 hob die
Interessenvertretung der Flugsicherungstechnik auf eine neue Stufe. Mit der GdF haben die
Berufsverbände Verband der Flugleiter (VDF) und Verband der Flugsicherungstechniker und -ingenieure (FTI) – neben der erstmals eigenständigen Tarifvertretung – im Rahmen der Fachbereichsstruktur auch die Fortführung der eigenständigen berufspolitischen Interessenvertretung sichergestellt.


Der FTI wurde innerhalb der GdF in den Fachbereich FSTD (Flugsicherungstechnische Dienste) überführt.


Die Aufgabenschwerpunkte des FSTD haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder den neuen
Herausforderungen anpassen müssen. Es wurde eine führende Rolle im weltweiten Dachverband für
Berufsfachverbände in der Flugsicherungstechnik IFATSEA (International Federation of Air Traffic Safety
Electronics Associations) übernommen. Deren Ziel ist eine weltweit harmonisierte Ausbildung für ATSEP (Air
Traffic Safety Electronics Personnel) und eine entsprechende Lizenz, wie dies in Deutschland und einigen
anderen Staaten bereits umgesetzt ist.


Diese Implementierung der ATSEP Lizenz sollte idealerweise weltweit erfolgen, also im ICAO Annex 1. Auf
europäischer Ebene wurde erreicht, dass die Initialausbildung der ATSEP ab 2020 in der EU-DVO 2017/373
europaweit bindend vorgeschrieben ist. Dies bedurfte einer kontinuierlichen Mitarbeit in den europäischen
Gremien und Arbeitsgruppen von Eurocontrol und EASA.
Darüber hinaus ist die Berufsgruppe ATSEP in die Satzung der europäischen Dachgewerkschaft ATCEUC
aufgenommen und somit eine über die Berufspolitik hinausgehende Interessenvertretung auf europäischer
Ebene geschaffen worden. Nun können ATSEP auch am europäischen Social Dialogue teilnehmen.


Im Bereich der nationalen Berufspolitik ist der Fachbereich FSTD ein akzeptierter Ansprechpartner für Behörden auf verschiedenen Ebenen geworden.


Folgende Hauptaufgabenschwerpunkte werden daher zukünftig gesehen:

  • Die internationale Etablierung des Berufsbildes Flugsicherungstechniker/- Ingenieur und die Weiterentwicklung der ATSEP Lizenz
  • Die Wahrung und Weiterentwicklung der Arbeits- und Tarifbedingungen
  • Verstetigung als akzeptierter kompetenter Ansprechpartner und Berater bei fachlichen Fragestellungen

 

Liste der Vorstandsmitglieder und Referenten des Fachbereichs FSTD:

 

Leiter André Vöcking
Bereich Tarif
no image Andrzej Klose
Bereich nationale Berufspolitik
Uwe Schindler
Bereich Lobby
Matthias Eversberg
Bereich internationale Berufspolitik Andreas Meyer
Bereich internationale Berufspolitik Thomas Schuster
Referent, Berufsunfähigkeitsversicherung   Günter Schnause
Referent, Tarif   Dirk Wendland
Referent, Internationale Angelegenheiten   Thorsten Wehe
Referent, Finanzen   Thorsten Wesp