Liebe GdF-Mitglieder, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Ab dem 21.02.2005 fand eine 2-tägige Sitzung der GdF Tarifkommission in den Räumen der Geschäftsstelle in Neu-Isenburg statt. Es wurde umfassend beraten und über verschiedenste Themen diskutiert. Die Themen waren unter anderem:

• Sachstand Kastner - Validierung

• „ Kastner “ neues Modell

• Altersversorgung

• Rationalisierungsschutz/ Flexibilisierung

• Branchentarifvertrag ( Regionallotsen )

Zu den Punkten 2, 3 und 4 wurden Arbeitsgruppen gewählt, die zum Teil schon im März ihre Arbeit aufnehmen werden. Ziel dieser Arbeitsgruppen wird es sein, eigene Vorstellungen zu entwickeln und Verhandlungen mit dem Arbeitgeber vorzubereiten.

Was die Validierung angeht, so ist nach zwei Runden noch kein endgültiger Durchbruch festzustellen, es wurde jedoch eine Annäherung in Teilbereichen erzielt. Es bestehen z.B. noch immer unterschiedliche Auffassungen darüber, welche Arbeitsplätze zur Berechnung des Personal Solls herangezogen werden sollen, Stichwort „ Sonderarbeitsplätze“ und „ Probebetriebe“. Am 03.03. wird in Langen die dritte Runde zum Thema hoffentlich eine Lösung dieser Probleme ermöglichen. Im Interesse beider Seiten sollte diese schnell gefunden werden, um eine Ausstrahlung auf andere Bereiche zu vermeiden.

Das Thema Branchentarifvertrag wird schon über einen längeren Zeitraum vorangetrieben, und ist nach Vorstellung eines nahezu fertigen Entwurfs nun kurz vor dem Abschluss. Die Arbeitsgruppe ist zuversichtlich, bis Mai dieses Jahres einen fertigen Entwurf vorstellen zu können, der Grundlage für Verhandlungen mit den zukünftigen Arbeitgebern in der Flugsicherung sein wird.

Damit beweist die GdF erneut ihre Handlungsfähigkeit, nicht zuletzt auch im Bereich der Regionalflughäfen, die sich zurzeit in einer rasanten Entwicklung befinden.

Wir werden Euch über den weiteren Verlauf in allen Bereichen sowie über die Ergebnisse der Kastner - Validierung Informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Gewerkschaft der Flugsicherung e. V.